CONTACT

Ulrich Mertens
Atelier für Kunst und Fotografie
Am Felde 48
22765 Hamburg
PHONE  +49-40-38902962
MOBILE  +49-170-3107931

REFERENCE

Vestas, Nordex, Senvion, Siemens, Ostwind, Juwi, Vensys, Kenersys, eno-energy
Bundesverband Windenergie e. V. Berlin
Hamburg Energie, Hamburg Wasser
Eurawasser/Veolia, Berlin
Hülsmann KG, Hamburg
MMG, Mecklenburger Metallguss, Waren a. d. Müritz
K + S, Kali und Salz, Kassel
Warburg-Henderson, Hamburg
HeidelbergCement AG
Stadtwerke Wien und Bielefeld
Stadtarchive Castrop-Rauxel und Offenburg
Landschaftsverband Westfalen-Lippe
Solvay Deutschland
Museumsverband Brandenburg
Perlmoser Zement, Wien
Atlas Ward, Wesel
Beton & Monierbau, Innsbruck
Isofoton, Madrid
Deutsche Bahn AG, Hannover

GRANTS

2013 Journalistenpreis „Unendlich-viel-Energie“, AEE Berlin
2012 Artist in Residenz, Kühlungsborn
1992 Werkstatt- und Wohnstipendium, Atelierhaus Worpswede
1991 Stipendium für Bildende Kunst, Stiftung Alt Offenburg
1987 Auslandsstipendium Deutsch-Französisches Jugendwerks, Aix en Provence und Marseille“
1985 Fotoworkshop Deutsch-Französisches Jugendwerks, Oirschot Troisdorf Arles

BIO

UlrichMertens-13x1x8-300-12_MG_1807

Foto: Valérie Wagner

Ulrich Mertens (*1957) is a Hamburg-based German artist-photographer. He studied visual communication at the University of Applied Sciences in Bielefeld/Germany.

Our planet does not give up its wealth voluntarily. Man needs tools to extract it. No resource is safe from exploitation anymore. It is this interface between man and machine and nature that forms the permanent reference point of Ulrich Mertens‘ work. Specifically, it is the landscapes formed and transformed by the impact of technology. Be it underground or facing the wind above the earth’s surface: It is at the peaks and amplitudes where things often become more vigorously apparent. As if looking at the world from the outside. A little peculiar maybe, but even clearer for that very reason.

“Die Welt gibt ihren Reichtum nicht freiwillig preis. Man gebraucht technische Mittel dazu. Keine Ressource ist mehr vor Zugriff sicher. Diese Schnittstelle von Mensch-Technik und Natur ist durchgängiger Bezugspunkt der Arbeiten von Ulrich Mertens. Eigentlich sind es immer technisch geformte Landschaften. Ob Untertage oder hoch oben im Wind, an den Amplituden treten die Dinge oft entschiedener hervor. Man schaut wie von außen auf die Welt. Möglicherweise ein wenig befremdet, darum vielleicht auch klarsichtiger.“ Dr. Christian Hirte

CV

1957 geboren in Fürstenberg
1979-1985 Studium Visuelle Kommunikation, FH-Bielefeld
seit 1984 freischaffend
1987-1993 Arbeitsaufenthalte in Marseille, München, Wien, Offenburg und Worpswede
1987 Eröffnung der Agentur „Atelier für Kunst und Fotografie“
1999 Lehrauftrag für Fotografie, Gesamthochschule/Universität Paderborn
1999-2002 Lehrauftrag für Fotografie, Lehrinstitut für Design in Rheda-Wiedenbrück
2002-2005 Lehrauftrag für Fotografie, Symmedia Akademie für Gestaltung, FHM, Bielefeld
seit 2008 freischaffend in Hamburg

Projekte

2010-2014 Gute Aussichten, Deutsche Landschaften zwischen Himmel und Erde
2012 ASIDE FROM TIME – ABSEITS DER ZEIT, Videoprojekt für Youtube
2011 Mutter Erde und ihre 16 Töchter
2008 Hülsmann-Projekt, Hamburg
2004-2006 Mohnkreis.de, Sintfeld bei Bad Wünnenberg
2003-2005 Stein-Bruch, Kalksteinbrüche von Rügen bis Kiefersfelden
1999-2003 Eggetunnel, Willebadessen
1995-1998 Strömendes Blau, Salzbergwerk Borth
1990-1992 Strahlen, Uranbergwerke Wismut und Menzenschwand
1990 Gipsbergwerk, Wien
1990 Seegrotte, Hinterbrühl
1990 Kanalisation Traunreut
1990 Gerlos II, Zell am Ziller
1987-1988 Sans Horizon, Marseille
1987 Vortrieb mit Kamera, Hildesheim
1987 Fern–Sehen, Paderborn-Rebbeke
1986 Recycling Container – ökologischer Nutzen oder architektonischer Schaden?
1984-1985 Die letzten Tage der Zeche Erin, Castrop-Rauxel
1983-1984 Bielefeld Unter Tage

Einzelausstellungen

2006 Mohnkreis, Naturinstallation im Sintfeld bei Paderborn
1999 Strömendes Blau, Höxter
1998 Strömendes Blau, Bielefeld
1993 Ihlenfeldkaserne, Kulturforum Offenburg
1993 Strahlen, Mannheim, Galerie Alte Hauptfeuerwache
1992 Strahlen, Produzentengalerie Kassel, Rahmenprogramm der Dokumenta
1992 Strahlen, Stuttgart-Leinfelden, Altes Rathaus Musberg
1992 Strahlen, Offenburg, Museum im Ritterhaus
1991 Ohne Horizont, Kunstverein Region Heinsberg
1991 Vortrieb mit Kamera oder die unsichtbare Industrialisierung, Hagen, Volkskundekongreß
1991 Ohne Horizont, Kunstverein Paderborn
1988 Sans horizon, Marseille, Galerie de Rambles
1987 Vortrieb mit Kamera, Hildesheim, Installation im Sorsumer Wald
1985 Die letzten Tage der Zeche Erin, FH-Bielefeld
1984-1985 Bielefeld Unter Tage, U-Bahn Baustelle
1983 Transformatorstationen im Raum Paderborn

Gruppeausstellungen

2007 [me:r] – aplanat Fotopreis 2007, Aplanat-Galerie Hamburg
2006 „Kommen und Gehen“, Deutsche Fotografische Akademie, Stuttgart
2005 „Fotoarbeiten“, 50 Jahre BBK, Bielefeld
2005 „20 x 20“, Kunstverein Region Heinsberg
2001 Ohne Horizont, Element Erde, Bundeskunsthalle Bonn
1999 Künstler der Region, Galerie im Studio, WDR Bielefeld
1996 Tschernobyl – Zeichen und Spuren, Bielefeld, Künstlerhaus Lydda
1995 Cross-Over, Bielefelder Schule für Fotografie, Bamberg, Villa Dessauer mit Norbert Meier, Diether Münzberg, Kalle Holzhäuser, Jörg Boström und Gottfried Jäger
1994 Kunst mit Fotografie und neuen Medien, BBK-NRW Jahresausstellung, Stapelhaus Köln
1992/1993 Herbstausstellung Kubus Hannover, Villa Minimo Bewerber
1991 Handportraits, Museum für Photographie Braunschweig
1989/1990 Vorsicht Bildstörung, Aspekte Galerie München
1989 Bergbau und Bergarbeit in der Fotografie, Ruhrlandmuseum Essen
1987 Ansicht(s)karten, Rheinisches Landesmuseum Bonn
1986 Points de vue/Points de fuite, Arles, Galerie Arena, Frankreich
1986 Standpunkte, Museum für Photographie Braunschweig
1985 Bühne des Alltags, Naharia, Israel
1984 Standpunkte, Kunsthalle Bielefeld
1983 Ourselves, Lincoln, Nebraska, USA

Veröffentlichungen

seit 2009 Fach- und Publikumszeitschriften, Sparte regenerative Energie
2014 Scheidewege, Jahresschrift für skeptisches Denken, Nr. 43, Jahrgang 2013/2014
2013 Scheidewege, Jahresschrift für skeptisches Denken, Nr. 42, Jahrgang 2012/2013
2012 Virtuelles Magazin, Bilderwelt von Ulrich Mertens. Sprache der Strahlen. Raumtiefe. Raumhöhe. Raumzeit. Unsichtbar. Sichtbar. Prof. Jörg Boström http://vm2000.net/63/mertens.site/63.mertens.html
2006 Mohnkreis, Fernsehbericht im WDF
2005 „20 x 20“, Kunstverein Region Heinsberg, K
2005 “Kunst ist kein Luxus…”, BBK Ostwestfalen-Lippe, 96f, B
1998 European Photography, Edition Flusser, Bd. VIII, Standpunkte, Texte zur Fotografie, 162 ff, B
1996 Výtvarné Umêní, The magazine for contemporary art, Prag, Vilém Flusser Nr. 3-4/96 S.170 ff, Z
1994 BBK-NRW, Kunst mit Fotografie und neuen Medien, K
1993 High Quality, Oben Unten, Nr. 27 S. 14-19, Z
1992 Strahlen, Ulrich Mertens, Fotoarbeiten 1990-1992, K
1992 European Photography, Vilém Flusser issue, Nr. 50 S. 30 ff, Z
1991 Ohne Horizont, Ulrich Mertens, Fotoarbeiten 1983-1992, K
1990 Fotodesign + Technik, Die Zeche, Nr. 1/90 S. 36-39, Z
1989 Vorsicht Bildstörung, Photoseismographien zur ökologischen Krise, K
1989 Mars, Magazin d´art Contemporain, Marseille, Travaux d´optique Uli Mertens, No 23 S. 15, Z
1989 Ausbeute, Bergbau und Bergarbeit in der Fotografie, K
1987 Stern, Kultur, Tunneltour mit der Kamera, Nr. 25 S. 144, Z
1986 Ansicht(s)karten, Deutsch-Französisches-Jugendwerk, K
1984 Bielefeld Unter Tage, Fernsehbericht im WDF
1984 Standpunkte, Realistische Fotografie, Kunsthalle Bielefeld, K

Sammlungen

Westfälisches Industriemuseum, Zeche Zollern, Dortmund
Stadtarchive Castrop-Rauxel und Offenburg
Galerie Arena, Arles
Rheinisches Landesmuseum, Bonn
Ruhrlandmuseum, Essen
BauArt, Heidelberger Zement AG, Kurpfälzisches Museum Heidelberg

Bibliografie

1993 Hubertus von Amelunxen, Strahlungen, Alte Hauptfeuerwache, Mannheim
1992 Andreas Vowinckel, Ich suche nach Bildern . . ., Museum im Ritterhaus, Offenburg
1991 Jörg Boström, Ohne Horizont, Kunstverein Paderborn
1991 Vilém Flusser, Sens dessus dessous – Drunter und drüber, Kunstverein Paderborn
1989 Emmanuel Loi, Travaux d´optique Uli Mertens, MARS, Marseille
1987 Jörg Boström, Vortrieb mit Kamera, Text zur Installation